Messleitkomponente


Die Messleitkomponente ist eine Einheit der Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont und ist in den Strahlenspür- und Messzug integriert. Sie wird durch Personal der Hauptberuflichen Wachbereitschaft (HBW), sowie der Freiwilligen Feuerwehr Hameln gestellt.

Die Messleitkomponente hat die Aufgabe, die Messergebnisse zusammenzufassen, für den Einsatz vorläufig zu bewerten und grafisch aufzubereiten. Sie ist in der Lage, unterschiedliche Messkomponenten (ABC-ErkKW, GW-Mess usw.) zu führen. Sie fungiert als Auswert- und Leitkomponente. Die MLK führt keine eigenen Messungen durch.

Die MLK kann sowohl stationär (ortsfest) als auch mobil in einem Fahrzeug untergebracht sein. Zur Zeit agiert sie entweder aus dem Stabsraum der Feuer- & Rettungswache Hameln oder dem Abrollbehälter-Einsatzleitung, der dann entsprechend durch das Team AB-Einsatzleitung besetzt wird. Die MLK kann durch entsprechende Fachberater (z.B. Experten aus Wissenschaft,Industrie und Technik)ergänzt werden.


Ausstattung der MLK

  1. 2 Laptops
  2. Software zur Berechnung von Schadstoffwolken (MET), Übertragung in ein Geographisches-Informationsmodul (DIKE) sowie zur Kommunikation und Dokumentation mittels TecBOS
  3. ABC-Datenbanken (elektronisch, sowie in Papierform)
  4. Karten verschiedenster Maßstäbe in elektronischer- und Papierform
  5. Drucker-Scanner-Kopierer Vielfachgerät
  6. Elektronisches Diktiergerät
  7. Tragbares 4-Meter-Funkgerät
  8. diverses Büromaterial
  9. Fernglas
  10. Windmessgerät

Als Fahrzeug steht dem Team Messleitkomponente der Mannschaftstransportwagen I der Freiwilligen Feuerwehr Hameln zur Verfügung. Bei Bedarf kann zusätzlich auf das Wechselladerfahrzeug II und den Abrollbehälter-Einsatzleitung zurückgegriffen werden.






Gruppenfoto der
Messleitkomponente





Leiter der MLK




Bodo Kauert


stv. Leiter der MLK




Thomas Breitkopf




Freiwillige Feuerwehr Hameln        Ruthenstrasse 7      31785 Hameln
gesponsert durch

Freiwillige Feuerwehr Hameln
abmelden