Freiwillige Feuerwehr Hameln

Alarmübung: Radfahrer unter Gefahrgut-LKW

Ein Radfahrer wurde von einem Gefahrgut-LKW überfahren - eine Alarmübung.
Datum & Uhrrzeit: 12. September 2017 / 20:28 Uhr

Einsatzort: Fluthamelstrasse, Hameln

Einsatzart: Gefahrtgut - Übung


In den Abendstunden des 12. September 2017 wurden haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte der Hamelner Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall in die Fluthamelstrasse alarmiert. Bereits in der Alarmeldung hieß es, dass ein Radfahrer von einem Gefahrgut-LKW überfahren wurde.

Am Einsatzort stellte sich heraus, dass der Radfahrer noch unter dem Kleintransporter eingeklemmt war. Der Kleintransporter transportierte atomare Stoffe. Da das Fahrzeug zunächst an keiner Stelle eröffnet war, wurde zunächst durch die ersten Einsatzkräfte der eingeklemmte Radfahrer befreit. Hierzu wurden Hebekissen eingesetzt. Der Rettungsdienst übernahm die medizinische Versorgung des Radfahrers und des Fahrer des Kleintransporters.

Nach der Personenrettung wurde unter Einsatzgrundsätzen für Einsätze mit atomaren oder nuklearen Strahlungen das Transportgut auf Schäden untersucht. Da der Transportbehälter für das Gefahrgut beschädigt war, wurde diese in ein sicheres Behältnis umgelagert.

Zum Ende des Einsatzes wurden alle beteiligten Personen freigemessen.

Die Fluthamelstrasse war für etwa zwei Stunden gesperrt.

Bei dieser Einsatzlage handelte es sich glücklicherweise um eine Übung.
<
2 / 45
>
Dienstag, 12.09.2017



Freiwillige Feuerwehr Hameln        Ruthenstrasse 7      31785 Hameln
gesponsert durch

Freiwillige Feuerwehr Hameln
abmelden