Freiwillige Feuerwehr Hameln

Einsatzreiche Silvesternacht

Sechs Einsätze in der Nacht fordern die Freiwillige Feuerwehr Hameln.
Datum & Uhrzeit: 01. Januar 2024 / 00:06 Uhr, 00:18 Uhr, 01:30 Uhr, 01:46 Uhr, 01:58 Uhr, 02:21 Uhr, 13:58 Uhr

Einsatzort: Eichbreite, Wilhelm-Busch-Straße (Salzhemmendorf), Reimerdeskamp, Schlachthofstraße, Klütstraße, Pfälzer Straße, Talstraße

Einsatzart: Brandeinsätze

Am frühen Morgen um 00:06 Uhr wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hameln erstmals im neuen Jahr 2024 alarmiert. Da die Hauptberufliche Wachbereitschaft bereits schon in einem anderen Einsatz gebunden war, fuhren die ehrenamtlichen Kräfte mit dem HLF 20 FF, LF 10/6 (Allrad), ELW und dem LF 20/16 zu einem brennenden PKW in die Nordstadt.
Vor Ort stand ein Fahrzeug im Motorraum bereits in Vollbrand. Das Feuer hatte sich auf den Fahrerbereich ausgebreitet.
Durch einen Trupp unter Atemschutz wurde der PKW gelöscht und ein Schaumeinsatz durchgeführt. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden zudem aufgenommen.

Noch während weitere anrückende Kräfte auf dem Weg in die Nordstadt waren, kam es in Salzhemmendorf zu einem Dachstuhlbrand.
Daraufhin fuhren die DLA(K) 23/12 und das LF 20/16 zur Unterstützung der Gemeindefeuerwehr Salzhemmendorf in Richtung Salzhemmendorf.
Da dort jedoch keine Drehleiter erforderlich war, konnten sie die Anfahrt in Coppenbrügge abbrechen und wieder zur Feuer- und Rettungswache umdrehen.

Die Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeug fuhr nach dem PKW-Brand zu einem gemeldeten brennenden Baumstumpf. Dieser stellte sich als drei Feuerwerksbatterien heraus.

Um 01:46 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Hameln zu einem Küchenbrand in die Nordstadt nachalarmiert, da eine Rauchentwicklung im Erdgeschoss festgestellt wurde.
Ein Trupp ging zur Brandbekämpfung und ein weiterer zur Erkundung vor. Zudem musste ein Hund aus der Wohnung gerettet und mit dem KLAF zu einem Tierarzt gebracht werden.

Zeitgleich kam es auf einem Supermarktparkplatz im Klütviertel zu einem Entstehungsbrand. Hier brannten mehrere Feuerwerksbatterien, welche mit dem Schnellangriff des LF 10/6 (Allrad) abgelöscht wurden.

Um 02:21 Uhr übernahm der 2. Abmarsch von der Einsatzstelle Küchenbrand, unter anderem bestehend aus dem LF 20/16 und dem KdoW (FF), sowie auf der Wache befindene Kräfte mit dem LF 10/6 (Straße) eine brennende Mülltonne im Bahnhofsviertel. Vor Ort hatte sich das Feuer bereits auf Teile einer Hecke übergegriffen.

Gegen 03:30 Uhr entspannte sich die Lage und alle Kräfte waren mit Dank entlassen.

Am Mittag um 13:48 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Hameln erneut alarmiert. Dieses Mal war Rauch und Qualm aus einer Wohnung in der Karlstraße gemeldet worden. Nach einer ersten Erkundung stellte sich jedoch heraus, dass es sich um die Talstraße handelte. Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hameln fuhren daraufhin die Einsatzstelle in Klein Berkel an und konnten angebranntes Essen als Ursache feststellen. Da die Wohnung schon durch den Bewohner belüftet wurde, waren keine Maßnahmen der Feuerwehr erforderlich.

Eingesetzte Fahrzeuge:

<
13 / 13
>

Montag, 01.01.2024


Freiwillige Feuerwehr Hameln        Ruthenstrasse 7      31785 Hameln
gesponsert durch

Freiwillige Feuerwehr Hameln
abmelden