Freiwillige Feuerwehr Hameln

Schuppenbrand am Ostersonntag

Gartenlaube steht bei Eintreffen in Vollbrand und greift auf zweite Gartenlaube über. Nachalarm für den Zug A.
Datum & Uhrzeit: 31. März 2024 / 23:21 Uhr

Einsatzort: Sintelsberg

Einsatzart: Brandeinsatz

Am späten Sonntagabend wurden die Mitglieder der ELW-Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Hameln zusammen mit der Hauptberuflichen Wachbereitschaft und der Freiwilligen Feuerwehr Tündern um 23:21 Uhr zu einer brennenden Gartenhütte in eine Kleingartenkolonie in Tündern alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand eine Gartenlaube in Vollbrand. Zudem hatte sich das Feuer schon auf eine weitere ausgebreitet.

Da wasserführende Fahrzeuge erforderlich waren, wurde um 23:32 Uhr der Zug A der Freiwilligen Feuerwehr Hameln nachalarmiert. Dieser baute einen weiteren Löschangriff an der Rückseite des Gebäudes auf und stellten eine Löschwasserversorgung aus dem naheliegenden Hastebach her. Zusätzlich kühlten sie zwei Gasflaschen und kontrollierten diese mittels Wärmebildkamera.

Insgesamt waren vier C-Rohre und mehrere Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung im Einsatz.

Da weitere Atemschutzgeräteträger benötigt wurden, forderte man zudem noch die Freiwillige Feuerwehr Afferde nach.

Die Versorgungsgruppe der Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont stellte während des Einsatzes Kaltgetränke zur Verfügung.

Außerdem unterstützte die DRK Bereitschaft Hameln mit einem Rettungswagen.

Von der Feuerwache wurde über die gesamte Einsatzdauer ein 2. Abmarsch für Paralleleinsätze sichergestellt.

Gegen 03:30 Uhr konnten die ehrenamtlichen Mitglieder wieder den Heimweg antreten.

Eingesetzte Fahrzeuge:

<
4 / 36
>
Sonntag, 31.03.2024


Freiwillige Feuerwehr Hameln        Ruthenstrasse 7      31785 Hameln
gesponsert durch

Freiwillige Feuerwehr Hameln
abmelden